Aktuelles

Chinesische Medizin – Neue Wege mit einer alten Heilmethode am Beispiel von Schlafstörungen

10.04.2019

Am 9. April 2019 referierte ich im Inner Wheel Club Würzburg-Hofgarten über Schlafstörungen und stellte an diesem Beispiel die Denkweise der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vor.

Besonders ging ich auf die krankmachenden Wirkkräfte sowie den wichtigen Aspekt von „Blutmangel“ ein. Ich erklärte die Funktionsweise von Akupunktur und Qi Gong sowie die Vorgehensweise des Therapeuten bei der Zusammenstellung eines Dekoktes. Darüber hinaus stellte ich dar, wie Nahrungsmittel auf unseren Körper wirken.

Die Teilnehmer konnten eine bei Schlafstörung gut funktionierende Selbsthilfe-Übung erlernen und erhielten ein Rezeptvorschlag, wie man aus herkömmlichen Nahrungsmitteln einen Tee zum leichteren Einschlafen zusammenstellt.

 

Studie zur Anwendung von Akupunktur bei allergischem Asthma

11.03.2019

Deutsche Forscher behandelten 1445 an allergischem Asthma leidende Patienten im Laufe von drei Monaten fünfzehnmal entweder mit Akupunktur und westlicher Standardtherapie oder ausschließlich mit westlicher Standardtherapie.
Zwei Fragebögen, die die Lebensqualität bei Asthma abbilden, wurden verwendet. Die Abfrage wurde vor Beginn der Studie und nach drei und sechs Monaten durchgeführt.
In der Akupunktur-Gruppe zeigten sich im Vergleich zur Standardtherapie-Gruppe signifikant bessere Ergebnisse. Der Behandlungserfolg blieb nach Ablauf der sechs Monate erhalten.

(Acupuncture in Patients with Allergic Asthma: A Randomized Pragmatic Trial, The Journal of Complementary and Alternative Medicine, 2017, 23(4), 268-277)

Vortrag: „Chinesische Medizin – eine hilfreiche Unterstützung bei Asthma und COPD“.

10.10.2018

Auf Einladung der Selbsthilfegruppe für Asthma und COPD-Kranke in Würzburg hielt ich einen Vortrag über die positiven Auswirkungen der Chinesischen Medizin bei Asthma und COPD. Durch die fünf Therapiesäulen der Chinesischen Medizin lassen sich chronische Lungenerkrankungen wie Asthma bronchiale, chronischer Husten, chronische Bronchitis, COPD sehr gut therapieren. Vorort konnten die Anwesenden alle diese 5 Therapiesäulen genauer kennen lernen: Neben dem grundsätzlichen Vorgehen bei Anwendung der Akupunktur, dem Kennenlernen des Wirkungsprinzips des QiGong konnten sie auch eine für chronische Lungenerkrankungen typische Abkochung (Dekokt) probieren. Sie erlernten eine Gesichtsmassage, die sie nun auch in Zukunft selbstständig durchführen können, und bekamen ein typisches Hustenmittel genannt, welches sie eigenständig zu Hause zubereiten können.

Humanitäre Mitarbeit in Kambodscha

15.08.2018

Vom 31.07. 2018 bis zum 09.08.2018 habe ich einem humanitären Akupunktureinsatz in Battambang in Kambodscha teilgenommen. Wir arbeiteten dort in einem örtlichen Armenkrankenhaus und behandelten etwa 150 Patienten pro Tag. Unser Team bestand aus den Lehrern Dr. Delphine Armand und Paul Wang sowie aus 5 Akupunkteuren aus aller Welt. Es war überwältigend, mit welch großem Erfolg wir Menschen helfen konnten, die sonst aufgrund ihrer Einkommenssituation fast keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben konnten. Eindrücke dieser humanitären Mitarbeit finden Sie hier:

Neue Homepage

06.04.2018

Wir freuen uns über unsere Homepage mit umfangreichen Informationen zu Traditioneller Chinesischen Medizin und ihren Therapiemöglichkeiten.